BLOGPARADE – ALLER ANFANG IST SCHWER …

Um das Meinungsbild innerhalb der Blogosphäre einzuholen hat Meike Leopold von start talking eine Blogparade ins Leben gerufen. Vom Hobbyblogger bis hin zum Unternehmensblogger sind alle aufgerufen ihre Meinungen, Erfahrungen und Stories zu teilen. Diese Aktion ist auch für mich ein geeigneter Anlass diesem Blog wieder ein bisschen Leben einzuhauchen.

Zum Auftakt möchte ich zwar nicht zwingend mit meinem persönlichen Blog beginnen – warum dieser ins Leben gerufen wurde und welchen Zweck er erfüllt – aber irgendwie muss ich mich irgendwann mit der Zukunft dieser Seite näher auseinandersetzen. Warum nicht diese Gelegenheit nutzen? Dieser Blog – Ja, ich sage der Blog. Mir ist durchaus bewusst dass sich der Terminus „Blog“ von das „Web Log“ ableitet, dennoch bin ich Österreicherin und wir sagen DER Blog. Also: Der Blog wurde 2017 im Zuge meines damaligen Content Strategy Studiums ins Leben gerufen. Im Rahmen einer Lehrveranstaltung war es notwendig eine Möglichkeit der persönlichen Reflexion zu finden. Während sich manch eine meiner Studienkolleginnen für einen Podcast entschieden hat (was ich noch immer mit Abstand am coolsten finde), traf meine Wahl auf einen Blog. Mein damaliger Anspruch war sehr hoch: In regelmäßigen Abständen wollte ich über Themen aus meinem Content Strategy Studium sowie meinem Beruf als Teamleiterin der Digitale Kommunikation berichten. Themen und Anlässe dazu gäbe es ja genug. Nur leider fehlten schon während und vor allem nach dem Studium die Lust sowie die Zeit zu bloggen. (Übrigens wenn ihr Ablenkung sucht, dann seid ihr bei mir richtig. Schließlich kann ich manchmal die selbsternannte Königin der Prokrastination sein.) Vielleicht kann die Aktion von Meike meinem „Blogger-Schweinehund“ Feuer unterm Hintern machen.

Meinen Hauptbeitrag zur Blogparade möchte ich einer meiner beruflichen Leidenschaften dem Corporate Blog der voestalpine widmen. Diesen darf ich schon seit – sagen wir mal – seiner Kindergartenzeit, betreuten. Ins Leben gerufen wurde der Blog von meiner damaligen Arbeitskollegin der wunderbaren @social_comm im Jahre 2009. Im Zuge einer Forschertagung war damals der Need nach einer Plattform, auf der voestalpine seine Themen positionieren kann groß und der „Innovation Blog“ wurde ins Leben gerufen. 2011 trat ich ins Online Team – ok, wir waren damals nur zu zweit – ein und durfte die Online und Social Media Auftritte ab dann redaktionell betreuen. Mittlerweile hat sich mein beruflicher Schwerpunkt von der redaktionellen Seite auf die strategische Seite verlagert. Zwar beschäftige ich mich noch intensiv mit redaktionellen Themen im Rahmen des Newsrooms, aber eben nicht mehr direkt an der bloggenden Front. Aber es ist schön zu sehen, wie sich das Medium innerhalb der letzten 11 Jahre vom reinen Text-Medium zum digitalen Magazin weiterentwickelt hat und ich bin gespannt was noch kommen wird.

Weiterführende Links:

Written by

I live in Lower Austria, work in Upper Austria and studied communications science in Salzburg and currently I am studying in Styria. Since 2011 I am part of the voestalpine Group Communications department. As mentioned before I started to study content strategy at the FH Joanneum Graz in September 2017.

1 comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: